Aktivtourismus Capljina

Aktivtourismus ist eine temporäre Reise und Aufenthalt, die das Hauptmotiv für die Erholung ist, außerhalb seiner Residenz. Wegen der Notwendigkeit, in körperlichen Aktivitäten, Besuche teilnehmen und Wünsche für verschiedene Sportveranstaltungen oder eine aktive oder passive Beteiligung an sportlichen Aktivitäten auf einer persönlichen Ebene oder den organisierten Touristenziel gerade für Touristen eine Vielzahl an Sport- und Freizeitangebot vorbereiten. Somit werden die Kapazität der Unterkünfte sind Sportplätze, Turnhallen, Fitness-Studio und andere Sport- und Freizeiteinrichtungen zunehmend unter der Kontrolle von professionellen Trainern. Für die Liebhaber des aktiven Tourismus vorbereitet verschiedene Abenteuer Spezialitäten wie Rafting, Kajak, Tauchen, Paragliding, die Klippen der Berge klettern, tauchen die Tiefen des Meeres, die wilde Natur Radfahren, Caving, Luft Tourismus und andere gewöhnliche und ungewöhnliche Sportarten. Die Natur des Menschen Bewegung und Beschleunigung des Lebens, Stress und mehr Sitzen und nicht während der Arbeit zu bewegen, im Urlaub Menschen Sport machen.

Capljina ist eine Verbandsgemeinde in Bosnien und Herzegowina, in der Federation Bosnien-Herzegowina. Capljina liegt im westlichem Teil von Kanton Herzegowina-Neretva.
Die Verbandsgemeinde wird durch den Verlauf des Neretva- Tals bestimmt, das von Norden nach Süden verläuft und sich von einer engen Schlucht im Norden nach Süden hin zu einer Tiefebene verbreitert. In unmittelbarer Nähe des Zentralorts münden zwei weitere Flüsse, die Bregava aus Osten und die Trebizat aus Nordwesten, in die Neretva. Im Zuge dieser Flüsse haben sich ebenfalls steil abfallende, enge Täler gebildet. Im Südosten wird die Tiefebene sumpfig, und bei entsprechender Witterung entstehen hier geschlossene Wasserflächen, die Seen Hutovo Blato und Deransko Jezero, deren Ausdehnung bis zu 20 km² erreichen kann. Die Tiefebene ist sehr fruchtbar und wird außer im sumpfigen südostwärtigen Teil hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt. Die sich im Zuge der Taleinschnitte anschließenden Höhenzüge sind verkarstet und landwirtschaftlich kaum nutzbar. Die Verbandsgemeinde hat eine Gesamtfläche von ca. 256 Quadratkilometern.
Capljina grenzt im Norden an die Verbandsgemeinde Citluk und Mostar, im Osten an Stolac, im Süden an Neum und Dubrovnik (Kroatien) , im Nordwesten an Ljubuski und im Westen...

 

Aktivtourismus Capljina Angebot