...
 
 

Kulturtourismus Kanfanar

Kulturtourismus ist für neue Erfahrungen und Erfahrungen als Reise Personen außerhalb der Residenz mit Blick auf die Suche definiert, die ihre kulturellen Bedürfnisse zu erfüllen. Kulturtourismus umfasst auch Besuche von kulturellen und historischen Stätten in der fernen und jüngeren Geschichte der Touristenziele, Museen und Galerien, Kirchen, Musik- und Theaterveranstaltungen und Performances, Musik und in jüngster Zeit und Besuche von Konzerten der Pop-Kultur. Das gilt als Kulturtourismus motiviertes Lernen über das kulturelle Erbe, Kunst und Kultur des Lebens zu sein und die Arbeit in der Nation Touristengebiet besucht. Merkmale der Nachfrage für diese Art der Kultur wird durch die Tatsache gekennzeichnet, dass sie ein breites Spektrum an Touristen, die verschiedene Altersgruppen und Bildung, aber mit einer Angabe, dass das Interesse in Kultur mit dem Alter zunimmt. Kulturtourismus ist ein jüngerer Zweig des Tourismus, die von den Bedürfnissen aller gebildeten Touristen und ihre Bedürfnisse arbeiten an mir selbst entsteht, Lernen und Unterhaltung muss durch die Geschichte und Tradition der Einführung und wird von den kreativen kulturellen Aktivitäten im Zusammenhang mit den Aktivitäten motiviert, die aus der Vergangenheit erhalten haben, wie Lernen traditionelle Fertigkeiten durch den Kulturtourismus Produkt mit der Religion, Gastronomie und Tourismus Literatur oder zeitgenössische Kunstproduktion.

Im Gebiet des südwestlichen Teils der istrischen Halbinsel, wo das milde mediterrane Klima auf die charakteristischen Merkmale des istrischen Inlands stößtt, übernahm Kanfanar mit Beginn des 18. Jahrhunders die Rolle des Mittelpunkts des Gemeindegebiets.

Bei der Entdeckung der Schönheiten in der Umgebung von Kanfanar, werden Sie die vielen sakralen Denkmäler nicht außer acht lassen können, wie beispielsweise die St. Silvester-Kirche aus dem 13. Jh., die Kirche Maria von Lakuće aus dem 14. Jh. und die Kirche der hl. Agathe aus dem 10. Jh. Hier befindet sich auch eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Null-Kategorie – die mittelalterliche Stadt Dvigrad, in der die Überreste einer romanischen Basilika dominieren, aber auch eine Legende über den verborgenen Schatz des britischen Seeräubers Kapitän Morgan. Sie treffen auf Draga, ein Gebiet mit fruchtbarem Ackerland und waldigen, mit mediterranen Pflanzen bewachsenen Hängen, sowie auf Romualds Höhle, in der an die drei Tausend Fledermäuse hausen, aber auch auf den Limfjord, ein geschütztes Naturreservat.

Aber auch diejenigen, die lieber Unterhaltung und Adrenalin, oder aber gutes Essen mögen, kommen nicht zu kurz. Die...

 

Kulturtourismus Kanfanar Angebot